Home              Vita             Skulpturen            Zeitraffer              TV              Ausstellungen              Publikationen              Preise              Kontakt              Impressum

 

 

 

Kreuzweg sucht Kirche.
 Sie sind interessiert? Bitte kontaktieren Sie mich.
 

Dieser Kreuzweg kann auf Sockel plaziert oder an der Wand befestigt werden.
Jede Station ist aus einem Sück Holz garbeitet, es sind keine Figuren extern angesetzt.

 

 

 

1. Kreuzwegstation

                          Alle Kreuzwegstationen: Linde   60 x 43 x 25 cm                        Dossier

   

Jesus wird zum Tode verurteilt

 


 
 

Pilatus sagt zu ihnen: Was soll  ich dann   mit Jesus tun, den  man den Messias nennt? Da schrieen   sie alle: Ans Kreuz  mit Ihm! Er  erwidert: Was   für ein Verbrechen  hat er denn begangen? Da schrieen sie noch lauter: Ans Kreuz  mit Ihm! Als Pilatus sah, dass er nichts erreichte, sondern daß der Tumult immer größer wurde, ließ er Wasser bringen, wusch sich vor allen Leuten die Hände und sagte: Ich bin unschuldig am Blut dieses Menschen. Das ist eure Sache! Da  rief das  ganze Volk: Sein Blut komme über uns und unsere Kinder! Darauf ließ er Barabbas frei und gab den Befehl, Jesus zu geißeln und zu kreuzigen.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus

 

 

Mt 27, 22 - 26

 

 

2. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern

 

 
 

Jesus sprach zu seinen Jüngern: Wer mein Jünger sein will, der
verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.

 

Aus demheiligen Evangelium nach Mathäus

   

Mt 16, 24

 

 

3. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus fällt zum ersten mal unter dem Kreuz

 

 
 

Und er ging ein Stück weiter, warf sich auf die Erde
nieder und betete, dass die Stunde, wenn möglich ,an
ihm
  vorübergehe. Er sprach: Abba, Vater,  alles ist
dir möglich. Nimm diesen Kelch von mir. Aber nicht,
was ich  will, sondern was Du  willst, soll geschehen.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Markus

   

Mk 14, 35 - 36

 

 

4. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus begegnet seiner Mutter

 

 
 

Und Simon segnete sie und sagte  zu Maria, der Mutter Jesu: Dieser
ist dazu bestimmt, daß in Israel viele durch Ihn zu Fall kommen und
viele  aufgerichtet werden, und   es wird ein  Zeichen sein, dem wider-
sprochen wird.Dadurch sollen die Gedanken vieler Menschen offenbar
werden.  Dir  selbst  aber  wird ein Schwert  durch  die Seele dringen.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas

   

Lk 2, 34 - 35

 

 

5. Kreuzwegstation

 

 

 

Simon von Zirene hilft Jesus das Kreuz tragen

 


 

 

Als sie Jesus hinabführten, ergriffen sie einen Mann aus
Zyrene namens Simon, der gerade vom Feld kam. Ihm luden
sie das Kreuz auf, damit er es hinter Jesus hertrage

 

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Luka

   

Lk 23, 26

 

 

6. Kreuzwegstation

 

 

 

Veronika reicht Jesus das Schweißtuch

 

 
 

Er hatte keine schöne und edle Gestalt, so dass wir Ihn  anschauen
mochten. Er sah  nicht so  aus, dass  wir Gefallen  fanden an  ihm.
Er wurde verachtet und von  den  Menschen  gemieden, ein Mann
voller Schmerzen, mit Krankheit vertraut. Wie einer, vor dem man
das  Gesicht verhüllt, war er verachtet, wir schätzen  Ihn nicht.

 

Aus dem Buch Jesaia

   

Jes 53, 2 - 3

 

 

7. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus fällt zum zweiten mal unter dem Kreuz

 

 
 

Wir  haben ja   nicht  einen Hohenpriester, der  nicht  mitfühlen könnte   mit unserer
Schwäche, sondern   einen, der  in    allen wie wir in Versuchung  geführt  worden ist,
aber  nicht  gesündigt hat  .Laßt uns also   voll  Zuversicht  hingehen  zum Thron der

Gnade, damit wir Erbarmen und Gnade finden  und so Hilfe erlangen zur rechten Zeit.

 

Aus dem Hebräerbrief

   

Hebr 4, 15 - 16

 

 

8. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus begegnet den weinenden Frauen

 

 
 

Es folgte eine große Menschenmenge, darunter auch Frauen, die um ihn klagten und. weinten Jesus wandte sich zu  ihnen um und  sagte: Ihr Frauen von Jerusalem, weint nicht über mich
weint über euch und eure Kinder! Denn es kommen Tageman , da wirdwird, da wird sagenont

Wohl den   Frauen, die  unfruchtbar   sind, die  nicht  geboren und  nicht gestillt haben. Dann

wird man  zu den Bergen sagen
: Fallt  auf uns!, und  zu den Hügeln: Deck uns zu! Denn wenn
das mit dem grünen Holz geschieht, was  wird dann erst mit dem dürren werden?  Zusammen

mit Jesus wurden auch zwei Verbrecher zur Hinrichtung geführt.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas

   

Lk 23, 27 - 32

 

 

9. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesue fällt zum dritten mal unter dem Kreuz

 

 
 

Sei mir   gnädig  in  meiner  Not; Herr, sieh doch, wie   sie  mich hassen!
Führ mich herauf von den Pforten des Todes, damit ich all deinen Ruhm
verkünde  in  den Toren  von  Zion   und   frohlocke,  weil  du  mir  hilfst.

 

Aus dem Buch der Psalmen

   

Ps 9, 14 - 15

 

 

10. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus wird seiner Kleider beraubt

 

 
 

Die Soldaten nahmen seine  Kleider und   machten  vier Teile daraus, für  jeden Soldaten einen.
Sie nahmen  auch  sein Untergewand, das von oben her ganz  durchgewebt und ohne Naht war.
Sie sagten zueinander: Wir wollen es nicht zerteilen, sondern darum losen, wem es gehören soll.
So sollte   sich das Schriftwort erfüllen: Sie verteilten  meine Kleider unter sich und warfen das
Los um mein Gewand.Dies führten die Soldaten aus.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes

   

Joh 19, 23 - 24

 

 

11. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus wird an das Kreuz genagelt

 

 
 

Sie kamen zur  Schädelhöhe; dort  kreuzigten sie ihn und die Ver-
brecher, den einen rechts von ihm, den anderen links. Jesus aber

betete
:  Vater, vergib  ihnen, denn sie  wissen  nicht, was  sie tun.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas

   

Lk 23, 33 - 34

 

 

12. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus stirbt am Kreuz

 

 
 

Von der sechsten bis zu neunten Stunde herrschte eine Finsternis im ganzen Land.
Um  die neunte   Stunde rief Jesus  laut
Eli,Eli, lema sabachtani?, das heißt: Mein

Gott,  mein Gott, warum  hast Du mich verlassen? Einige von denen,die dabeistan
-
den
 und  es hörten, sagten: Er ruft   nach Elia. Sogleich  lief einer   von ihnen hin,
tauchte  einen Schwamm   in Essig, steckte  ihn auf einen Stock und gab Jesus zu
trinken.  Die  anderen  aber  sagten
: Laß doch, wir  wollen  sehen, ob  Elia kommt
und   hilft.Jesus aber schrie  noch einmal laut auf. Dann hauchte er den Geist aus.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus

   

Mt 27, 45 - 50

 

 

13. Kreuzwegstation

 

 

 

Jesus wird vom Kreuz genommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt

 

 
 

Da es Rüsttag war, der Tag vor dem Sabbat,  und es schon Abend wurde, ging Josef von Arimathäa, ein  vornehmer Ratsherr, der  auch auf das  Reich Gottes wartete, zu Pilatus und wagte es, um den Leichnam Jesu zu bitten. Pilatus war überrascht, als er hörte, dass Jesus schon tot sei. Er ließ den Hauptmann  kommen und fragte ihn, ob Jesus bereits  gestorben  sei. Als der Hauptmann ihm das bestätigte, überließ er Josef  den Leichnam. Josef  kaufte  ein  Leinentuch, nahm Jesus vom Kreuz,
wickelte  ihn  in  das Tuch und legte ihn in  ein Grab, das in  einen  Felsen  gehauen  wurde. Dann
wälzte er einen Stein vor den Eingang es Grabes.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Markus

   

Mk 15, 42 - 46

 

 

14. Kreuzwegstation

 

 

 

Der Heilige Leichnam Jesu, wird in das Grab gelegt

 

 
 

An dem  Ort, wo  man ihn gekreuzigt  hatte, war  ein Garten, und in dem Garten
war  ein  neues  Grab, in  dem noch niemand  bestattet  worden  war. Wegen  des

Rüsttages der Juden und weil das Grab in der Nähe lag, setzten sie Jesus dort bei.

 

Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes

   

 

Joh 19, 41 - 42